Häufig gestellte Fragen

1. Warum sollte ich VLB-Daten in meinen Webshop einbinden?

2. Was muss ich konkret tun, wenn ich die Daten in meinem Webshop einbinden will?

3. Was bringt mir die Einbindung der VLB-Daten? Wie unterscheiden sich die Daten von den KNV-/Libri-Daten?

4. Muss ich einen Libri- oder KNV-Shop haben, um VLB-Daten einzubinden?

5. Welche Kosten fallen für mich an?

6. Muss ich ein VLB-Abo haben?

7. Ist es so, dass die Daten erst in den Webshops konsolidiert werden, aber nicht standardmäßig in die Kataloge einfließen, die die Barsortimente zur Verfügung stellen?

8. Bedeutet diese Integration auch, dass Verlage nicht gesondert an KNV und Libri melden müssen, sondern diese die Daten direkt aus dem VLB beziehen?

1. Warum sollte ich VLB-Daten in meinen Webshop einbinden?:
Mit der Einbindung der VLB Daten ermöglichen Sie Ihren Kunden Zugriff auf die ganze Bücherwelt, also die gleiche Vielfalt wie in Ihrem stationären Laden. Sie verhindern so, dass sich die Kunden Ihres Webshops auf der Suche nach einem bestimmten Titel an andere Onlinehändler wenden und zu diesen abwandern.

2. Was muss ich konkret tun, wenn ich die Daten in meinem Webshop einbinden will?
Um die Daten des VLB auch in Ihrem Webshop-Katalog einzubinden, benötigen Sie einen Lizenzvertrag direkt mit der MVB. Beziehen Sie Ihren Webshop über ein Barsortiment, werden die Daten nach Vertragsunterzeichnung automatisch freigeschaltet. Haben Sie eine andere Webshop-Lösung, erhalten Sie alle nötigen Zugangsdaten von uns, so dass Ihr Dienstleister die Daten einbinden kann.

3. Was bringt mir die Einbindung der VLB-Daten? Wie unterscheiden sich die Daten von den KNV-/Libri-Daten?
Mit den VLB-Daten haben Ihre Kunden im Webshop Zugriff auf die 2,5 Millionen Titel des VLB. Sie bieten Ihren Kunden also auch Titel, die in den Katalogen der Barsortimente nicht vorhanden sind und können Sie so online genauso umfassend beraten wie vor Ort.

4. Muss ich einen Libri- oder KNV-Shop haben, um VLB-Daten einzubinden?
Nein, die VLB-Daten können in jeden Webshop eingebunden werden.

5.Welche Kosten fallen für mich an?
Der Preis richtet sich bei Mitgliedern des Börsenvereins des deutschen Buchhandels nach ihrer Beitragsgruppe. Die Preisliste für Deutschland finden Sie hier.

6. Muss ich ein VLB-Abo haben?
Nein, für den Bezug der VLB-Daten ist ein Abonnement des VLB keine Voraussetzung. Einzige Voraussetzung ist der Vertrag zur Nutzung der VLB-Daten im Webshop.

7. Ist es so, dass die Daten erst in den Webshops konsolidiert werden, aber nicht standardmäßig in die Kataloge einfließen, die die Barsortimente zur Verfügung stellen?
Die Daten des VLB werden bei Abschluss des Lizenzvertrags nur für den jeweiligen Buchhändler-Webshop freigeschaltet. In die Kataloge der Barsortimente fließen die VLB-Daten nicht ein.

8. Bedeutet diese Integration auch, dass Verlage nicht gesondert an KNV und Libri melden müssen, sondern diese die Daten direkt aus dem VLB beziehen?
Nein, für die Verlage bleiben alle Vorgänge gleich. Titeldaten müssen also wie bisher gesondert an KNV und Libri gemeldet werden (wussten Sie schon, dass Sie direkt aus dem VLB ONIX Dateien zu Weitergabe an die Barsortimente erzeugen können?).