VLB+

Unter dem Projektnamen VLB+ soll die zentrale Datenbank für Metadaten und Marketing-Informationen aller deutschsprachigen Buch-, E-Book- und Hörbuchtitel entstehen.

Neben dem bisherigen, vorwiegend bibliografischen Datenbestand sollen künftig auch Marketinginformationen sowie Verweise oder Verlinkungen auf ergänzende Informationsquellen dazugehören.

Ziel von VLB+ ist es, die Datenqualität bestehender Metadaten wie Cover, Lieferbarkeit oder Reiheninformationen weiter zu verbessern. Zudem sollen Bücher durch zusätzliche und vertiefende Informationen besser auffind- und verkaufbar sein.

Um das VLB auf die erweiterten Bedürfnisse seiner Nutzer anzupassen, beschäftigten sich die Arbeitsgruppen „Datenqualität und semantische Analyse“, „Bewertungsdatenbank“ und „Digitale Vorschauen und Titelinformationssystem“ intensiv mit allen Fragestellungen, die sich im Kontext einer der Metadatenbank ergeben.

Moderiert wurde die VLB-Task Force durch die MVB, die zum Abschluss ein umfassendes Whitepaper unter dem Titel „VLB+ Die Metadatenbank“ vorlegt. Neben einem Überblick über das Thema Metadatenbank VLB+, enthält es die detaillierten Empfehlungen der einzelnen Arbeitsgruppen.

Whitepaper: Metadaten verkaufen Bücher

Broschüre "VLB+. Auf dem Weg zur Metadatenbank der Branche"

Whitepaper: VLB+ Die Metadatenbank

Umfrage Datenfelder

Empfehlungen der Task Force im Wortlaut